?> BurningLeadership Die Dame beim Empfang – oder doch der Herr?
Beweisen Sie Ihre Führungskraft!
 

Die Dame beim Empfang – oder doch der Herr?

Situation
Egal ob bei großen Unternehmen, bei öffentlichen Einrichtungen oder bei Hotels – in den meisten solcher Gebäude gibt es einen meist nett eingerichteten Empfangsbereich, meist von einer sympathisch wirkenden und elegant gekleideten Dame besetzt. Ein kurz vor der Pension stehender Herr kommt für einen solchen Job eher selten in Frage. Den Wunsch nach einer eben beschriebenen Dame für die Position darf allerdings in keinem Inserat oder Vorstellungsgespräch erwähnt werden.

Das Antidiskriminierungsgesetz
Das „Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz“ (AGG) – umgangssprachlich Antidiskriminierungsgesetz – zielt genau auf Situationen wie diese ab. Es besagt, dass Menschen aus Gründen der Rasse, der ethnischen Herkunft, des Geschlechts, der Religion, der Weltanschauung, einer Behinderung, des Alters oder der sexuellen Identität nicht benachteiligt werden dürfen. Anwendung findet es sowohl im Berufsleben (Bewerbungsgespräch, Lohn/Gehalt) als auch im privaten Umfeld (Bildung, Gesundheitsversorgung, Vereine).

Aufholbedarf
Besonders beim Einkommen privater Personen kommt das AGG zum Einsatz: 22% weniger verdiente eine Frau 2012 im Durchschnitt als ihre männlichen Kollegen.